Bericht zur Bauausschusssitzung vom 13.02.2019

Im öffentlichen Teil der Sitzung befasste sich der Bauausschuss mit einigen Bauanträgen bzw. Bauvoranfragen.Die sich anschließende nicht öffentliche Sitzung umfasste drei Tagesordnungspunkte. 

Bauanträge/BauvoranfragenBirgit Klotzbücher vom VG-Bauamt stellte fünf Vorhaben vor, über die das Gremium zu beraten und entscheiden hatte. Das erforderliche Einvernehmen gemäß § 36 Baugesetzbuch wurde für die beiden Vorhaben - Antrag auf Bauvorbescheid: Errichtung eines Anbaus im Untergeschoss, Michael-Braun-Straße 12- Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage, Rennsteigweg einstimmig erteilt Mehrheitlich bei einer Enthaltung wurde das Einvernehmen erteilt für:- Antrag auf Bauvorbescheid: Neubau eines Mehrfamilienhauses, Ludwig-Jahn-Weg. Bürgermeister Frederick Brütting hob positiv auf das Schließen der Baulücke, Bauen im Bestand und die Entwicklung im Innenbereich ab. Mit dem Vorhaben entstehen vier neue Wohnungen.Hier gab es trotz der Tatsache, dass die Dachform kein Entscheidungskriterium darstellt, Diskussionsbedarf (StR Günther Lux) bezüglich des geplanten Flachdachs im Zusammenhang mit dem Einfügen in die Umgebungsbebauung. Bezüglich der fahrzeugtechnischen Erschließung über den Ludwig-Jahn-Weg (Hinweis von StR Wolfgang Bittermann: Fußweg) wurde von der Verwaltung darauf hingewiesen, dass die öffentliche Erschließung gesichert und somit baurechtlich nicht relevant ist. Zu den sich darstellenden Fragen zur Zufahrtssituation stellte der Vorsitzende fest, dass diese verkehrs- sowie privatrechtlicher Natur sind und mit der Straßenverkehrsbehörde sowie zwischen den Eigentümern (Überfahrtsrecht) zu klären sind.- Garagenaufstockung mit Erweiterung Wohnraum, Adlerstraße 37- Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung, Im Ried SonstigesBürgermeister Brütting informierte darüber, dass sich die Einrichtung der E-Tankstelle der GEO bis April verzögern wird. Grund dafür sind Lieferprobleme bei der Beschaffung der Anlage.  Der Vorsitzende nahm außerdem Bezug auf die Anfrage von Herrn Schlumpberger in der letzten Bürgerfragestunde bezüglich der Entfernung des Gebüschs vor den Bänken auf dem Sand. Er teilte mit, dass das betreffende Grundstück nicht der Stadt gehört, der Eigentümer jedoch angeschrieben wurde, mit der Bitte um Rückschnitt, um den Blick auf Heubach wieder freizugeben.Herrn Schlumpberger wurde wie in der Sitzung zugesagt bereits eine schriftliche Information zugesandt.

Deutsch

Sitzungstermine des Gemeinde- und Ortschaftsrats

Sitzungstermine (208,1 KiB)