Heubach entdecken

Lernen Sie bei den nachstehend angebotenen Touren Heubach und Umgebung besser kennen. Wir sind gerne bereit, die beschriebenen Führungen ggf. den Bedürfnissen der Teilnehmer, bzw. der Gruppen hinsichtlich der Dauer, Wegelänge und eventueller Themenschwerpunkte anzupassen. In diesem Fall genügt eine rechtzeitige Absprache mit dem jeweiligen Gästeführer oder Gästeführerin. Die Kontaktdaten erhalten Sie bei der Buchung.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Terminierung einer Führung von der Verfügbarkeit unserer ehrenamtlichen Gästeführer/-innen abhängig ist.
 
Gruppenführungen beschränken wir in der Regel auf eine Teilnehmerzahl von maximal 20-25 Personen.
 
Wir freuen uns auf Sie!

Führung durch das Miedermuseum

Wenn in Heubach ein Fremder nach dem Weg zum Schloss fragt, wissen die Einheimischen, dass es außer dem Anblick des Fachwerkbaus aus dem 16. Jahrhundert häufig auch um den Einblick in die verborgene Seele der Weiblichkeit geht, die doch so offen zutage tritt in der Art, wie sie sich im Verborgenen kleidet. Im ersten Obergeschoss des Schlosses ist das Miedermuseum untergebracht, das einzige seiner Art in Deutschland. Dort wird offen gezeigt, was die Damen im Laufe der Jahrhunderte verborgen hielten. Ins Leben gerufen wurde das Museum 1971 auf Initiative des damaligen Heubacher Bürgermeisters Friedrich Schenk in Zusammenarbeit mit den beiden Heubacher Miederherstellern "SUSA-WERKE GmbH" und "TRIUMPH INTERNATIONAL". Das Miedermuseum, das zunächst im Rathaus der Stadt untergebracht war, bezog im Jahr 2005 sein neues Domizil im ersten Obergeschoss des Heubacher Schlosses.
 
Bei größeren Gruppen sollte eine telefonische Voranmeldung unter Fon: 07173/181-51 erfolgen. Führungen - auch außerhalb dieser Öffnungszeiten - sind ebenfalls vorher anzumelden.
 
Eintritt: 2,00 EUR (ab 16 Jahren)
Für eine Führung sind zusätzlich zum Eintritt einmalig 20,00 EUR zu bezahlen.
Mindestdauer: 1 Std.

Link zu weiteren Informationen zum Miedermuseum

Stunde im historischen Klassenzimmer

Schulgeschichte erleben!
 
Der Förderverein Schwäbisch Gmünder Schulmuseum e.V. bietet in seinem historischen Klassenzimmer um 1900 eine Unterrichtsstunde wie anno dazumal für Schulklassen, Lehrerkollegien und andere Gruppen an.
 
Seit Dezember 2008 befindet sich das historische Klassenzimmer im Rittersaal des Heubacher Schlosses. Stilgerecht eingerichtet verströmt es einen besonderen Charme aus längst vergangener Zeit. Besonders herausgehoben werden die verschiedenen Schriftarten (Current, Deutsche Schrift, Sütterlin, lat. und vereinfachte Schulausgangsschrift), die früheren Züchtigungen, die Fächer Heimatkunde, Handarbeit und Religion.

Kontaktinfo historisches Klassenzimmer

Terminvereinbarung:
telefonische Voranfrage unter 07171/73675 (Gerda Fetzer)
Anfragen sind auch über das Rathaus in Heubach möglich:
07173/181-51 (Frau Pechstein)
 
Führungsentgelt (60 Min.):
Schüler 40 Euro
Erwachsene 50 Euro

Link zur Information des historischen Klassenzimmers

Führung durch das Heubacher Schloss

Über welche Besonderheiten verfügt das historische Kleinod Heubach? Wer hat es in den vergangenen sechs Jahrhunderten bewohnt? Wie waren die Räume einst ausgestattet, wie lebte man darin?
Bei dieser Führung werden Sie nicht nur Antworten auf all diese Fragen finden, sondern auch das großzügige Raumempfinden eines Adelshauses aus der frühen Renaissance erleben. Alle drei Stockwerke werden besichtigt, in den Stuben, die das einmalige Miedermuseum beherbergen, erhalten sie einen Eindruck vom „schönen Wohnen“ in dieser Zeit. Es wird auf die vielfältigen, noch aus der Bauzeit stammenden Bemalungen eingegangen. Im 2. Obergeschoss genießen die Besucher zudem einen einzigartigen Blick über Heubach.

(Mindestdauer: 1 Std.)

Erlebnis-Schlossführung in historischen Kostümen aus der Zeit um 1580

Diese ganz besondere Führung nimmt Sie mit in die Zeit um 1580. Sie erfahren, wie man in Heubach und im Schloss lebte und worum es sich zu streiten lohnte. Gabriele Leib und Volker Rösner schlüpfen in die historischen Gewänder der einstigen Schlossherrin und des damaligen württembergischen Vogtes, und mit ihren Streitgesprächen vermitteln sie Ihnen das Gefühl, einen Zeitsprung in die Vergangenheit zu machen.
Gemeinsam mit Frau Barbara und dem Vogt Simon Rieger bekommen Sie einen Eindruck vom schönen Wohnen in der frühen Renaissance. Sie sehen die großzügigen Stuben und Stubenkammern mit ihrer original erhaltenen, reichen malerischen Ausstattung. Daneben können Sie aus den vielen Fenstern im zweiten Obergeschoss einen einmaligen Ausblick über Heubach und das Umland genießen.

(Dauer: 1,5 Std.)

Historische Stadtführung

Wie hat einst alles begonnen? Wo befindet sich die Urgemarkung Heubachs? Welche Besonderheiten prägten die Geschichte der Stadt Heubach? Wo verlief die ehemalige Stadtmauer?
Lassen Sie sich bei diesem spannenden Stadtrundgang von den Antworten überraschen! Zudem verspricht die Besichtigung des Blockturms spannende Einblicke in die mittelalterliche Architektur dieses Torturms der einstigen Wehrkirchenanlage. Über den Marktplatz geht es weiter zum ehemaligen Weberviertel Heubachs mit der Besichtigung des Hauses „Anna Vetter“. Dort werden die Gäste entdecken, in welch bescheidenen Verhältnissen die Weber und andere „kleinen“ Leute einst lebten.

(Mindestdauer: 1,5 Std.)

Historische Führung entlang des archaeopfad ROSENSTEIN®

Wer waren die ersten Menschen auf dem Rosenstein? Was hat man in den Höhlen des Rosensteins gefunden und wer hat sich dort einst aufgehalten? Was hat es mit den Resten der vorgeschichtlichen Wallanlagen auf sich? Welche Rolle spielte der Berg mit seiner Burgruine im Mittelalter? Was ist passiert, als sich der Rosenstein Ende des 19. Jahrhunderts zu einer touristischen Sehenswürdigkeit entwickelte? Welche Geheimnisse des Rosensteins warten noch auf ihre Enträtselung? - Bei dieser spannenden Führung erhalten Sie Antworten … nicht nur auf diese Fragen. Für die Rosensteinführungen empfehlen wir festes Schuhwerk.
 
(Mindestdauer: 1,5 Std., vollständige Begehung des archaeopfad ROSENSTEIN®: ca. 5 Std.) Diese Führung kann mit oder ohne Aufstieg zum Rosenstein gebucht werden. Aufstiege können von Heubach oder von Lautern aus erfolgen. Mit Fahrzeugen bis zu 3,5 t kann der Wanderparkplatz auf dem Rosenstein von Heubach angefahren werden.

Rosenstein-Führung mit Schwerpunkt Steinzeit

Im Mittelpunkt dieser Führung stehen die Höhlen auf dem Rosenstein, die kleine Scheuer, die Dreieingangshöhle und wahlweise auch die große Scheuer. Unsere Führung vermittelt Ihnen einen Einblick in das Leben der eiszeitlichen Menschen; eine kleine Einführung in die Methodik der steinzeitlichen Werkzeugherstellung wird ebenfalls angeboten. Dabei wird der Gästeführer einige Steinbearbeitungstechniken zeigen und wenn Sie es wünschen, dürfen Sie auch selbst versuchen Steine zu schlagen.

(Mindestdauer: 1,5 Std. Das Ausprobieren von Steinbearbeitungstechniken verlängert die Tour um ca. 1 Stunde).

Was Sie noch für eine Buchungsanfrage wissen sollten

Kontaktinfo: Terminvereinbarungen oder Auskünfte per telefonischer Voranfrage

Frau
Pechstein
Tel.: (0 71 73) 181-51

Pauschale Preise für Führungen:
Dauer (ca.):                           
1 Std.                          20 €
1,5 bis 2 Std.               30 €
2,5 Std. bis 3,5 Std.    40 €
3,5 Std. bis 5 Std.       50 €    
1,5 Std.                       60 € (Erlebnis-Schlossführung in historischen Kostümen aus der Zeit um 1580)
 
(Zuzüglich zu den o. g. Pauschalen werden bei Führungen durch das Miedermuseum ein Eintrittspreis von zwei Euro / Person erhoben.)
Für die örtlichen Schulen sind alle Führungen kostenlos.
 

Deutsch

Kontakt

Stadtverwaltung Heubach

Stadtverwaltung Heubach
Hauptstraße 53
73540 Heubach
E-Mail:
Tel.: (0 71 73) 181-0
Fax: (0 71 73) 181-49

Bezirksamt Lautern

Rosensteinstraße 46
73540 Heubach-Lautern
Tel.: (0 71 73) 89 41
Fax: (0 71 73) 92 91 00

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Heubach

Montag bis Donnerstag
8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Donnerstag
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr