Sie sind hier: Startseite Heubach / Heubach / Aktuelles

Welt-Alzheimertag/Woche der Demenz 2019

Demenz. Einander offen begegnen - So lautet das Motto des Welt-Alzheimertages und der Woche der Demenz 2019 rund um den 21. September. Diese Woche wird von den Einrichtungen, Organisationen und Vereinen dafür genutzt, auf die Sorgen und Probleme, die die Demenz mit sich bringt, hinzuweisen und um Verständnis für Betroffene und Angehörige zu werben. Gleichzeitig wird dies zum Anlass genommen, über Anzeichen dieser Krankheit zu informieren und über die Stellen Auskunft zu erteilen, die bei Fragen oder Problemen helfen können.
In Heubach gibt es bereits verschiedene Einrichtungen und Anlaufpunkte, die Betroffenen helfen und Beratungen anbieten. Dies bezieht sich nicht nur auf dem Thema „Demenz“, sondern auf alle Bereiche des Themas „Pflege“. Angeregt durch den „Runden Tisch Pflege“ fand im September 2016 die erste Pflegeberatung im Heubacher Rathaus statt. Grundlage hierfür war die gemeinsame Pflegevereinbarung, die im Juli 2016 unterzeichnet wurde. An der Beratungsstelle beteiligten sich seither das Demenzzentrum Villa Rosenstein, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Pflegewohnhäuser, die Sozialstation Rosenstein, die Johanniter-Unfallhilfe und die Stiftung Haus Lindenhof. Beraten wird zu allen Fragen im Vor- und Umfeld einer Pflegesituation. Die Fachkräfte der verschiedenen Einrichtungen übernehmen die Beratung im Wechsel und beraten nicht einrichtungsbezogen, sondern neutral.Der Ideengeber für die Pflegeberatung war der „Runde Tisch Pflege“, der bereits 2013 ins Leben gerufen wurde. Hier treffen sich in unregelmäßigen Abständen örtliche Einrichtungen, Vereine, Betroffene und Angehörige. Gemeinsam wird darüber beraten und informiert, was in der Pflegelandschaft notwendig ist, welche Neuheiten es gibt und was Betroffene sich wünschen.„Die Zahlen und Erfahrungen zeigen, dass der Bedarf an Pflegeplätzen, Beratungen und Fachkräften steigen wird“, so Bürgermeister Brütting. Deshalb wollte man in Heubach frühzeitig mit gemeinsamen Beratungen und Planungen beginnen. Und es bewegt sich auch schon einiges: Das Demenzzentrum Villa Rosenstein erweitert gerade seine Einrichtung durch den Anbau „Haus der Emotionen“ und schafft damit weitere 30 Betreuungsplätze. Die Johanniter werden im Haus Kielwein durch eine Erweiterung ebenfalls 14 neue Plätze geschaffen. Die Stiftung Haus Lindenhof hat in der Jägerstraße eine ambulant betreute Senioren-Wohngemeinschaft für insgesamt 11 Bewohner eingerichtet und bei der neuen Bebauung auf dem Triumph-Areal in der Mögglinger Straße ist ein Pflegeheim mit 60 Plätzen und betreutem Wohnen vorgesehen.

 
 Es bewegt sich also viel in der Heubacher Pflegelandschaft – nicht nur im Bereich Demenz.Die nächste Pflegeberatung findet übrigens wieder am Mittwoch, 2. Oktober 2019 von 14.00 bis 18.00 Uhr im Heubacher Rathaus statt. Termine vereinbaren Sie bitte vorab mit Frau Helmle, Telefon 07173/181 45.

(Erstellt am 17. September 2019)
Deutsch

Kontakt

Stadtverwaltung Heubach

Stadtverwaltung Heubach
Hauptstraße 53
73540 Heubach
E-Mail:
Tel.: (0 71 73) 181-0
Fax: (0 71 73) 181-49

Bezirksamt Lautern

Rosensteinstraße 46
73540 Heubach-Lautern
Tel.: (0 71 73) 89 41
Fax: (0 71 73) 92 91 00

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Heubach

Montag bis Donnerstag
8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Donnerstag
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr